• +90 (252) 413 76 00
  • info@akdentmarmaris.com
    Dil Seçenekleri

Pädodontie (Kinder-Zahnheilkunde)

Dieser Bereich der Zahnmedizin beschäftigt sich damit die Milchzähne und bleibenden Zähne bei Kindern zu schützen und zu behandeln. Die Pädodontie verfolgt die Entwicklung des Kiefern- und Gesichtsbereiches ab dem Säuglingsalter und leitet falls erforderlich protektive Maßnahmen ein. Die zahnärztlichen Untersuchungen beginnen im Alter von 6 Monaten-1 Jahr und sollten alle 6 Monate wiederholt werden, hierbei werden die Wirkungen der im Wachstum befindlichen Zähne und Kiefernknochen zueinander bewertet. Die Eltern und Kinder werden in den Bereichen Ernährung und Mundhygiene geschult und unterrichtet. Bis die Kinder motorisch gesehen selbst in der Lage sind sich die Zähne zu putzen, müssen die Eltern ihre Kinder dabei unterstützen.

 

Ein zeitlich sehr langer Schnuller- und Fläschchen-Gebrauch können zu Kiefern- und Zahnfehlstellungen führen. Wenn Kinder besonders während den Nachtschlaf nach dem 1. Lebensjahr mit gezuckerter oder honiggesüßter Milch versorgt wird, kann bei Kindern vermehrt Karies auftreten und die Milchzähne müssen weit vor ihrer Zeit gezogen werden, letztendlich kann eine kiefernorthopädische Behandlung erforderlich werden.

 

Bei Kindern wird häufig im Rahmen der protektiven Behandlungen Fissurenversiegelung und Fluoranwendung durchgeführt. Die Fissurenversiegelung ist die Methode, bei welcher die am stärksten von Karies befallenen, unebenen Oberflächen der Zähne mit Füllstoffen gefüllt werden. Bei der Fluoranwendung wird flüssiges Fluor auf die Zähne aufgetragen, es wird verhindert, dass Kinder dies schlucken, nach einer angemessenen Wartezeit, in welcher das Fluor von den Zähnen aufgenommen wird, sind die Zähne beständiger gegen Karies. Je nach Kariesaktivität des Kindes muss der Zahnarzt diese Behandlung alle 6 Monate wiederholen.